Vollkeramik Alle plastischen Füllmaterialien, sei es nun Amalgam, Komposit oder Zement, weisen mehr oder weniger große Nachteile bezüglich Materialverträglichkeit, Ästhetik, Dichtigkeit oder Haltbarkeit auf. Vollkeramische Restaurationen bieten hier eine Reihe von Vorteilen. - Das Material ist in der Regel besser verträglich als die meisten Metall- oder Kunststoffbasierten Werkstoffe. - Die Ästhetik ist einwandfrei. Keramik verfärbt sich auch nicht im Lauf der Zeit. - Keramik ist sehr abriebfest, ein Verschleiß findet nicht statt. - Durch exakte Passung ist die Randdichtigkeit für lange Zeit gewährleistet. - Glatte Oberflächen erleichtern die Reinigung, erschweren Belagsanlagerungen und helfen so, neue Zahnschäden zu vermeiden. Das von uns verwendete System Cerec ist seit über 25 Jahren wissenschaftlich erprobt und ermöglicht die dauerhafte Versorgung eines Zahnes in nur einer Sitzung. Hierzu wird der Zahn nach Defektsäuberung bzw. Entfernung der alten Füllung mit einer Spezialkamera optisch erfasst. Ein Abdruck im herkömmlichen Sinne ist nicht nötig. Mittels der aufgenommenen Bilddaten lässt sich nun am Computer eine passgenaue Restauration konstruieren. Diese wird im Anschluss mit einer computergesteuerten Fräsmaschine aus einem massiven Keramikblock ausgeschliffen. Somit kann die Restauration noch in der gleichen Sitzung eingepasst und im Defekt verklebt werden. Nach der gleichen Systematik könne auch Voll- und Teilkronen hergestellt werden. Weitere Termine oder eine provisorische Versorgung entfallen.
Vollkeramik Alle plastischen Füllmaterialien, sei es nun Amalgam, Komposit oder Zement, weisen mehr oder weniger große Nachteile bezüglich Materialverträglichkeit, Ästhetik, Dichtigkeit oder Haltbarkeit auf. Vollkeramische Restaurationen bieten hier eine Reihe von Vorteilen. - Das Material ist in der Regel besser verträglich als die meisten Metall- oder Kunststoffbasierten Werkstoffe. - Die Ästhetik ist einwandfrei. Keramik verfärbt sich auch nicht im Lauf der Zeit. - Keramik ist sehr abriebfest, ein Verschleiß findet nicht statt. - Durch exakte Passung ist die Randdichtigkeit für lange Zeit gewährleistet. - Glatte Oberflächen erleichtern die Reinigung, erschweren Belagsanlagerungen und helfen so, neue Zahnschäden zu vermeiden. Das von uns verwendete System Cerec ist seit über 25 Jahren wissenschaftlich erprobt und ermöglicht die dauerhafte Versorgung eines Zahnes in nur einer Sitzung. Hierzu wird der Zahn nach Defektsäuberung bzw. Entfernung der alten Füllung mit einer Spezialkamera optisch erfasst. Ein Abdruck im herkömmlichen Sinne ist nicht nötig. Mittels der aufgenommenen Bilddaten lässt sich nun am Computer eine passgenaue Restauration konstruieren. Diese wird im Anschluss mit einer computergesteuerten Fräsmaschine aus einem massiven Keramikblock ausgeschliffen. Somit kann die Restauration noch in der gleichen Sitzung eingepasst und im Defekt verklebt werden. Nach der gleichen Systematik könne auch Voll- und Teilkronen hergestellt werden. Weitere Termine oder eine provisorische Versorgung entfallen.