Elterninformation Liebe Eltern, Sie vertrauen uns Ihre Kinder an, damit die Kleinen gemeinsam mit uns positive Erfahrungen rund um den Mund sammeln können. Bei vielen Kindern wird nur regelmäßig die Mundgesundheit kontrolliert, ohne dass besondere Maßnahmen erforderlich sind. Bei anderen besteht Behandlungsbedarf, den wir alle miteinander gemeinsam bearbeiten werden. Wir möchten Sie bitten, sich folgende Punkte kurz durchzulesen, damit Sie unser gemeinsames Konzept der zahnärztlichen Betreuung Ihres Kindes kennenlernen können. 1.) Reden Sie mit Ihrem Kind über eigene Zahnarzterfahrungen positiv! "Ich habe jetzt schöne und gesunde Zähne... es hat gut geklappt...es war nicht einfach, aber erfolgreich.." Keine Verneinungen! Positive Gedanken: gut, schön, einfach 2.) Versprechen Sie keine Belohnungsgeschenke! 3.) Überlassen Sie uns die Führung Ihres Kindes! Wir sind darin besonders geschult! 4.) Geben Sie uns und sich bitte die Zeit, Ihr Kind nach der Behandlung in einen guten Zustand zu bringen! 5.) Fragen Sie Ihr Kind auf gar keinen Fall, ob es Schmerzen hatte oder hat! 6.) Loben Sie Ihr Kind, wie toll es alles gemacht hat! 7.) Auch wenn Ihr Kind anschließend Äußerungen macht wie: "Das hat aber weh getan!" gehen Sie nicht darauf ein, sondern sagen Sie: "Ja, aber das hast du toll gemacht!" Erinnern Sie sich, wie Ihr Kind einmal hinfiel? Es blieb kurz liegen, schaute sich um, ob jemand den Sturz bemerkte , doch keiner nahm Notiz - und spielte weiter, als ob nichts gewesen sei.... Unsere Kinder haben die Gabe, unangenehme Dinge schnell zu vergessen, an die sie nicht dauernd erinnert werden. Sie schließen schnell mit der Vergangenheit ab und wenden sich neuen Abenteuern zu , es sei denn, wir hindern sie daran. Lassen Sie Ihr Kind seinen eigenen persönlichen kindlichen Vergessen-Zauber ausleben , vielleicht lernen wir Erwachsenen ihn ja von unseren Kindern wieder: "Ja, aber das hast Du, das habe ich toll gemacht!" zurück zur Kinderseite
Elterninformation Liebe Eltern, Sie vertrauen uns Ihre Kinder an, damit die Kleinen gemeinsam mit uns positive Erfahrungen rund um den Mund sammeln können. Bei vielen Kindern wird nur regelmäßig die Mundgesundheit kontrolliert, ohne dass besondere Maßnahmen erforderlich sind. Bei anderen besteht Behandlungsbedarf, den wir alle miteinander gemeinsam bearbeiten werden. Wir möchten Sie bitten, sich folgende Punkte kurz durchzulesen, damit Sie unser gemeinsames Konzept der zahnärztlichen Betreuung Ihres Kindes kennenlernen können. 1.) Reden Sie mit Ihrem Kind über eigene Zahnarzterfahrungen positiv! "Ich habe jetzt schöne und gesunde Zähne... es hat gut geklappt...es war nicht einfach, aber erfolgreich.." Keine Verneinungen! Positive Gedanken: gut, schön, einfach 2.) Versprechen Sie keine Belohnungsgeschenke! 3.) Überlassen Sie uns die Führung Ihres Kindes! Wir sind darin besonders geschult! 4.) Geben Sie uns und sich bitte die Zeit, Ihr Kind nach der Behandlung in einen guten Zustand zu bringen! 5.) Fragen Sie Ihr Kind auf gar keinen Fall, ob es Schmerzen hatte oder hat! 6.) Loben Sie Ihr Kind, wie toll es alles gemacht hat! 7.) Auch wenn Ihr Kind anschließend Äußerungen macht wie: "Das hat aber weh getan!" gehen Sie nicht darauf ein, sondern sagen Sie: "Ja, aber das hast du toll gemacht!" Erinnern Sie sich, wie Ihr Kind einmal hinfiel? Es blieb kurz liegen, schaute sich um, ob jemand den Sturz bemerkte , doch keiner nahm Notiz - und spielte weiter, als ob nichts gewesen sei.... Unsere Kinder haben die Gabe, unangenehme Dinge schnell zu vergessen, an die sie nicht dauernd erinnert werden. Sie schließen schnell mit der Vergangenheit ab und wenden sich neuen Abenteuern zu , es sei denn, wir hindern sie daran. Lassen Sie Ihr Kind seinen eigenen persönlichen kindlichen Vergessen-Zauber ausleben , vielleicht lernen wir Erwachsenen ihn ja von unseren Kindern wieder: "Ja, aber das hast Du, das habe ich toll gemacht!" zurück zur Kinderseite